Unser Praxisspektrum

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Praxisspektrum in der Allgemeinmedizin sowie einige besondere Leistungen, sodass Sie sich bei uns rundum gut versorgt fühlen können.

  • Check-Up/ Gesundheitsunteruchung
  • Krebsvorsorge
  • Hautkrebs-Screening
  • Jugendschutz-Untersuchung
  • Impfungen / Reiseimpfungen
  • Laboruntersuchungen
  • EKG
  • Lungenfunktion
  • Ultraschall (Bauchorgane und Schilddrüse)
  • Akupunktur
  • Chirotherapie
  • Ästhetische Behandlungen mit Botulinumtoxin und Hyaluronsäure
  • Hausbesuche
  • DMP (Diabetes, KHK, Asthma und COPD)
  • Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Vorsorge

Wir möchten Sie ermuntern, ab dem 35. Lebensjahr alle 3 Jahre zum "Check-Up"/ Gesundheitsuntersuchung für Erwachsene zu kommen. Ab 2019 dürfen auch Patienten zwischen dem 18. und dem 35. Lebensjahr einmalig eine Gesundheitsuntersuchung durchführen lassen. Damit werden Erkrankungen wie z.B. Diabetes, Bluthochdruck, Lungenerkrankungen, erhöhte Cholesterinspiegel oder Depressionen und Stresskrankheiten erkannt. Diese zählen neben dem Nikotinkonsum zu den Hauptursachen von Herzinfarkt, Schlaganfall und Demenz.

Die Krebsvorsorge bieten wir Männern ab 45 Jahren an. Damit werden Prostata- und Darmkrebs erkannt. Ab 55 Jahren wird eine Vorsorge-Darmspiegelung empfohlen; wir können Sie hierüber beraten. Ebenfalls bei Männern ab dem 65. Lebensjahr gehört das einmalige Screening auf eine Erweiterung der Hauptschlagader zum Vorsorgeprogramm seit 2018.

Das Hautkrebsscreening führen wir bei Frauen und Männern durch; dabei wird die gesamte Haut auf Veränderungen hin untersucht, die bösartig sein könnten (schwarzer Hautkrebs insbesondere). Die Untersuchung wird alle 2Jahre angeboten.

Für Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren bieten wir die Jugendgesundheitsuntersuchung an.

Akupunktur

Durch Einstiche mit Nadeln, Erwärmung mit Moxibustion oder Stimulation durch einen Soft-Power-Laser an genau festgelegten Punkten der Haut können Störungen im Körper beseitigt oder gemildert werden. Die Akupunkturpunkte liegen auf Leitlinien, sog. Meridianen. In diesen Leitlinien kreist nach Auffassung der traditionellen chinesischen Medizin die Lebensenergie Qi im täglichen Rhythmus mit ihren Anteilen Yin und Yang als lebenserhaltende Kräfte. Ihr völliges Gleichgewicht im Organismus stellt den idealen Gesundheitszustand dar. Ein Ungleichgewicht entsteht durch krankmachende äußere Einflüsse und führt auf Dauer zu Erkrankungen.

Neben der Körperakupunktur kann auch durch die Ohr- und Schädelakupunktur nach Yamamoto Einfluß auf Störungen im Körper genommen werden. Der Soft-Power–Laser findet besonders bei Wundheilungsstörungen, Sportverletzungen und auch chronischen Entzündungen seinen Einsatz. Patienten mit Angst vor Nadelstichen können durch ihn schmerzfrei akupunktiert werden. 

Welche Krankheiten können mit Akupunktur behandelt werden?

Seit dem 01.01.2007 wird von allen Krankenkassen Akupunktur bei : 

- Gonarthrose (Kniegelenksverschleiß)
- LWS-Syndrom (Lendenwirbelsäulenschmerzen)

übernommen.

Akupunktur hilft als alternative Therapie auch bei vielen anderen Erkrankungen, wie: 

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Rheuma,
  • Arthrose 
  • Gelenk-, Schulter-, Nackenschmerzen 
  • Allergien,
  • Heuschnupfen 
  • Wundheilungsstörungen 
  • Befindlichkeitsstörungen,
  • depressive Episoden 
  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion

Anwendung durch die herkömmliche Akupunktur mit Nadeln oder durch die Stimulation mit einem Soft-Power-Laser

Chirotherapie

Die Chirotherapie oder auch manuelle Therapie ist eine Methode zur Diagnostik und Therapie von Funktionsstörungen im Bewegungssystem.

Haben sie sich zum Beispiel „verknackst“, liegt den nachfolgenden Beschwerden eine so genannte Blockierung mit einer Verschiebung von Gelenkanteilen zu Grunde. Hieraus entwickeln sich oft Schmerzen auch im muskulären Bereich mit Bewegungseinschränkungen.

Der Chirotherapeut kann durch sanfte, manuelle (mit den Händen), mobilisierende Verfahren diese Blockierungen lösen. Hierbei werden auch die Muskeln und Bänder durch gezielte Techniken (postisometrische Relaxation) behandelt. Ergänzende manipulierende Verfahren dürfen nur von ausgebildeten Ärzten durchgeführt werden.

Das Therapiekonzept der Chirotherapie beinhaltet außer der ärztlichen Diagnosefindung mit nachfolgender Mobilisation und Manipulation die Weitergabe von häuslichen Übungen zur Aufrechterhaltung der wiederhergestellten Funktionen.

Heike Steins
Zusatzbezeichnung Chirotherapie - Ausbildung an der
Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin DGMM e. V.